Fusspilz – der Feind in der Dusche

Fusspilz ist eine der häufigsten Hauterkrankungen. Hervorgerufen durch verschiedene Erreger wie Faden- oder Hefepilze kann es zu Entzündungen und Nässen, Blasenbildung mit Juckreiz zwischen den Zehen oder Hautabschuppungen kommen. Ohne eine Behandlung würde sich der Fusspilz über die Fusssohlen und Zehennägel ausbreiten.

Fusspilz 640x300

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Wenn man den Fusspilz als solchen erkennt, ist er normalerweise schnell in den Griff zu bekommen. Sobald man sich aber nicht sicher ist oder die Beschwerden trotz einer Behandlung zunehmen, sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wie behandelt der Arzt Fusspilz?

Zuerst muss er andere Ursachen für die Beschwerden ausschliessen. Es können zum Beispiel Allergien oder Durchblutungsstörungen zu Beschwerden führen. Danach sucht der Arzt nach dem Erreger, um dann ein so genanntes Antimykotikum gegen die Pilzinfektion einzusetzen.

Was Sie tun können?

Baden Sie Ihre Füsse in juckreizstillenden Bädern und verwenden Sie mehrmals täglich und mindestens über zwei bis drei Wochen Antipilzmittel wie Salbe, Puder oder Spray. Denken Sie auch daran, die Schuhe mit Desinfektionsspray auszusprühen. Die Handtücher und Socken müssen möglichst heiss gewaschen werden und es ist akribisch darauf zu achten, dass die Zehenzwischenräume nach dem Baden oder Duschen trocken sind. Abschuppende Haut sollten Sie regelmässig entfernen. Am besten ist es, Sie beugen gleich vor. Hierzu gibt es eine ganze Menge Tipps: 

  • Tragen Sie Badeschuhe in Schwimmbädern und öffentlichen Duschen.
  • Nutzen Sie Fussdesinfektionsmöglichkeiten in öffentlichen Schwimmbädern.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe aus atmungsaktivem Leder sind, besonders im Sommer.
  • Lassen Sie im Sommer bei warmem Wetter Luft an die Füsse. Barfusslaufen ist gesund!
  • Schweissfüsse mit desodorierenden Cremes einreiben oder anders trocken halten. Es gibt auch spezielle
        Fussbäder gegen leicht schwitzende Füsse.
  • Tragen Sie möglichst keine synthetischen Socken, diese fördern die Schweissbildung an den Füssen.
  • Nie barfuss im Hotelzimmer herumlaufen.

zurück zu News

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?    

Terminanfrage